Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz – Teil 20

Für vier Wochen muss er weichen der Bauzaun ‚MAX Beckmann‘.
Baustelle Bahnhofsplatz 177Ein erster freier Blick auf  das ‚Tor zur Stadt‘, ganze 10m breit, wird erlebbar!
Baustelle Bahnhofsplatz 180Wenn erst einmal Menschenmassen hindurch schlendern,
Baustelle Bahnhofsplatz 181zwischen Drogerie- und Supermärkten, Hotels und Imbissen …
Baustelle Bahnhofsplatz 182… den neuen Boulevard entlang,  in die aufkeimende Bremer City der Unternehmer Kurt Zech, Christian Jacobs & Co.Baustelle Bahnhofsplatz 178

Bremens Weg in die Zukunft wird genaustens im Foto festgehalten,Baustelle Bahnhofsplatz 179

So kann nichts mehr schief gehen ODER?

Mehr Fotos zur Erlebnisbaustelle Bahnhofsplatz ‚City-Gate‘ gibt es  >> hier

Susanne Schweers

0

Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz‘ – Teil 19

Es geht ‚AB IN DIE HÖHE‘ auf dem Bremer Loch!Baustelle Bahnhofsplatz 167

Vorgefertige Wandelemente werden großflächigBaustelle Bahnhofsplatz 168

im HAURUCKverfahren mit Hilfe der stählernen Riesen,Baustelle Bahnhofsplatz 169

Baustelle Bahnhofsplatz 170

Baustelle Bahnhofsplatz 171

den menschlichen Arbeitskollegen,Baustelle Bahnhofsplatz 172und viel Draht, Holz, orangen Stützen und blauen Plastikeimern zusammengesteckt.
Baustelle Bahnhofsplatz 173Ein großes Durcheinander herrscht umzu.
Baustelle Bahnhofsplatz 174Der Radweg und die RadfahrerInnen bleiben auf der Strecke.
Baustelle Bahnhofsplatz 175Das ‚TOR ZUR STADT‘ namens ‚City-Gate‘ Bremen macht VIELES möglich …Baustelle Bahnhofsplatz 176

… ABER NICHT FÜR ALLE!

Mehr Fotos zur Erlebnisbaustelle Bahnhofsplatz ‚City-Gate‘ gibt es  >> hier

Susanne Schweers

0

Neue Sitze für BSAG-Wartehäuschen !?

Kalt und ungemütlich, bei Regen mit kleinen glänzenden Wassertropfen versehen, und pflegeleicht aus Edelstahl, sind die etablierten Sitzgelegenheiten in den Wartehäuschen der Bremer Straßenbahn AG (BSAG).
Im Bestreben, es den NutzerInnen kompfortabler zu machen, testet die BSAG, in der Innenstadt, z.B. an der Haltestelle Domshof, bereits seit dem 12.07.2016 neue Sitzbänke.
BSAG-Bank 1Besser gegen Kälte isoliert, mit einer dicken Schicht aus Styropor und einer, von den meisten Menschen als gemütlich empfundenen, Holzsitzfläche, auf einem stabilen Betonsockel ruhend, kommt das 167kg schwere Testexemplar daher.
BSAG-Bank 2Auf Bus und Straßenbahn wartende Menschen diskutieren eifrig über Sinn und Zweck und feuchte Mängel:
BSAG-Bank 3 „Was ist nur von diesen Neuerscheinungen zu halten …“
BSAG-Bank 4BSAG-Bank 5

… mit dem KLANGVOLLEN Namen „M 95002069“?

Und In den sozialen Netzwerken wird gemunkelt, dass die BSAG gar nicht an kompfortablere Sitzgelegenheiten für Wartende denkt, sondern neue Fahrkartenautomaten darauf installieren will …!?

Update 23. Oktober 2017:
Der WESER REPORT, ein Anzeigenblättchen für die Stadt Bremen und Umzu, ist vermutlich durch meinen Blogbericht auf Facebook & Co. angeregt, dieser Frage nachgegangen:WR_Grauer Block_BSAGBSAG-Sprecher Andreas Holling klärt auf >>  hier

Susanne Schweers

0

Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz‘ – Teil 18

THEATER Bremen ‚Bremer Loch‘ …Baustelle Bahnhofsplatz 161… von oben, von den gelben RIESEN aus, noch immer gutes Sehen und Genießen,
Baustelle Bahnhofsplatz 162… seitlich vom Doventorsteinweg aus, durch rotweiße Absperrgitter, rote Holzlatten,Baustelle Bahnhofsplatz 163… Rohre, Gestänge und Gerümpel Beobachten möglich.
Baustelle Bahnhofsplatz 164… Blicke schweifen nach links, vorbei an kleinen orangen Containern, über orange Leitern hinweg, hindurch ins ‚Bremer Loch‘.
Baustelle Bahnhofsplatz 165… Bühne ‚Aussichtsplattform‘ PFUTSCH!
Baustelle Bahnhofsplatz 166… THEATER BREMEN ‚Bremer Loch‘,
Baustelle Bahnhofsplatz 167… ENDE!

Mehr Fotos zur Erlebnisbaustelle Bahnhofsplatz ‚City-Gate‘ gibt es  >> hier

Susanne Schweers

0

Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz‘ – Teil 17

GEPOWERT wird im August und September auch um das ‚Bremer Loch‘ umzu.
Baustelle Bahnhofsplatz 152Gut geplant, geregelt und bewacht mit rotweißer, steuerbarer Absperrung, gelbem Warnlicht, Regenschirm und sitzendem gelbleuchtendem Wachmann, erneuerte die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) ihre Gleise rund um den Bahnhofsplatz Bremen. Die Arbeiten waren bereits im Sommer 2016 geplant gewesen, aber die Gleisabsackungen vor dem ‚Bremer Loch‘ durchkreuzten die Erneuerungspläne.
Baustelle Bahnhofsplatz 153So gab es wochentags doppelt POWERWORKING vor dem altehrwürdigen Bremer Bahnhof, beäugt von den stählernen gelben Riesen und ihren Führern im ‚Bremer Loch‘, die nun doppelt POWERWORKING sahen.Baustelle Bahnhofsplatz 154An mehreren ‚POWERWOCHENENDEN‘ im August und September wurden zudem sämtliche Straßenbahnen, von ihren gewohnten Routen, über den Bahnhofsplatz führend, verbannt. Überall werkelten orangegekleidete Männer (und Frauen?) an den Gleisbetten herum, umgeben von rätselhaften gelben Tonnen und sonstigem Arbeitsgerät.
Baustelle Bahnhofsplatz 155Baustelle Bahnhofsplatz 156Passanten des Bahnhofsplatzes mussten schon den Blick durch die Modellfenster des zukünftigen ‚City-Gate‘ wagen, um zu erahnen, was sie zukünftig am Bahnhofsplatz von der BSAG bzw. dem jetzigen ‚Bremer Loch‘ erwarten dürfen.
Baustelle Bahnhofsplatz 157Um der ganzen POWER am Bahnhofsplatz noch mehr Bedeutung zu schenken, hatten die Verantwortlichen der BSAG keine Mühen gescheut, aller POWER neben gelbleuchtenden Wachmännern mit oranger Warnlampe und Regenschirm, zusätzlich zur rotweißen, steuerbaren Absperrschranke, einen würdigen rotweißen Rahmen zu verpassen und ein eigenes TOI, TOI-Klohäuschen mit Herzchen zu spendieren. Baustelle Bahnhofsplatz 158Baustelle Bahnhofsplatz 159Baustelle Bahnhofsplatz 160

Schließlich hat das ‚BREMER LOCH‘ auch seines EIGENES TOI TOI mit HERZCHEN und seinen Zaun!

Mehr Fotos zur Erlebnisbaustelle Bahnhofsplatz ‚City-Gate‘ gibt es  >> hier

Susanne Schweers

0

Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz‘ – Teil 16

Kräne immer wieder fazinierend anzuschaun …Baustelle Bahnhofsplatz 147

Ebenso wie das Geschehen unten im ‚Bremer Loch‘ …Baustelle Bahnhofsplatz 148

… mit dem Klohäuschen und seinen unsichtbaren Geheimnissen!Baustelle Bahnhofsplatz 149

Hat es alle Schaffenden des ‚Bremer Lochs‘ verschluckt?Baustelle Bahnhofsplatz 150

Keine fleissigen Hände zu sehen …Baustelle Bahnhofsplatz 151

… WO SIND SIE ALLE GEBLIEBEN?

Mehr Fotos zur Erlebnisbaustelle Bahnhofsplatz ‚City-Gate‘ gibt es  >> hier

Susanne Schweers

0

Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz‘ – Teil 14

Große Veränderungen / Fortschritte in den letzten Wochen kann ich nicht feststellen:Baustelle Bahnhofsplatz 128Der Sandboden ist inzwischen fast vollständig verschwunden unter grauem Zement,Baustelle Bahnhofsplatz 129in Form von Fundamenten und gegossenen Wänden.Baustelle Bahnhofsplatz 130Die Farben Grau, Braun, Orange, Gelb und Blau beherrschen die Sicht in das ‚Bremer Loch‘,Baustelle Bahnhofsplatz 131 und mittendrin steht das Klohäuschen für alle Fälle!Baustelle Bahnhofsplatz 132Baustelle Bahnhofsplatz 133Baustelle Bahnhofsplatz 134

ALLES GUT!

Mehr Fotos zur Erlebnisbaustelle Bahnhofsplatz ‚City-Gate‘ gibt es  >> hier

Susanne Schweers

0

Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz‘ – Teil 13

Große Veränderung hat es in letzter Zeit nur Wenige gegeben …Baustelle Bahnhofsplatz 120… Die vier Kräne stehen noch immer ‚ihren Kran‘,Baustelle Bahnhofsplatz 121das Klohäuschen ist zurückgekehrt ins ‚Bremer Loch‘,Baustelle Bahnhofsplatz 122einzelne Abdeckplanen sind nach wie vor hochgeschlagen, ein blauer Container von der Mitte an den Rand gewandert,Baustelle Bahnhofsplatz 123und es wachsen immer mehr Zementwände in die Höhe!Baustelle Bahnhofsplatz 124Die Wirkung von Licht und Schatten mit den verwendeten Baumaterialen wird anhand eines errichteten Modells getestet. Dies steht aber im 90 Grad Winkel zu dem tatsachlichen Bauten später. Ob die Architekten das berücksichtigen werden und die Ergebnisse umrechnen?Baustelle Bahnhofsplatz 125

Wir Bremerinnen und Bremer, auswärtige Besucherinnen und Besucher, Hund‘ und Katz‘,Baustelle Bahnhofsplatz 126

können es kaum noch erwarten, das ‚City-Gate‘ in seiner ganzen modernen rechteckigen Pracht am Bahnhofsplatz begrüßen zu können!Baustelle Bahnhofsplatz 127

ES WIRD SO EINZIGARTIG IN DER ART SEIN IN BREMEN INKLUSIVE SEINER MIETER, DASS TOURISTEN EN MASSE NACH BREMEN STRÖMEN WERDEN!

Mehr Fotos zur Erlebnisbaustelle Bahnhofsplatz ‚City-Gate‘ gibt es  >> hier

Susanne Schweers

0

Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz‘ – Teil 12

Und es füllt sich und füllt sich das ‚Bremer Loch‘!Baustelle Bahnhofsplatz 111

Der Sandboden ist vollständig verschwunden unter Beton, Drahtgeflechten, roten  Verschalungshilfen und Gerüstteilen aus grauem Metall. Das Klohäuschen hat sich ganz verkrümmelt,Baustelle Bahnhofsplatz 112und die gelben Riesen und sonstige knuffige, gelbschwarze Hilfen verrichten weiterhin ihren Dienst!Baustelle Bahnhofsplatz 113

Baustelle Bahnhofsplatz 114

Baustelle Bahnhofsplatz 115

Baustelle Bahnhofsplatz 116

Baustelle Bahnhofsplatz 117

Ich frage mich, wie LANGE es noch dauernd wird, bis das ‚Bremer Loch‘ kein ‚Bremer Loch‘ mehr ist, sondern überirdisch, den Wolken entgegen strebt?Baustelle Bahnhofsplatz 118

REWE, einer der zwei Supermärkte, die in das ‚City-Gate‘ einziehen werden, begrüßt bereits die Bremerinnen und Bremer!Baustelle Bahnhofsplatz 119

Bei soviel OPTIMISMUS kann EIGENTLICH nichts mehr schiefgehen!?

Mehr Fotos zur Erlebnisbaustelle Bahnhofsplatz ‚City-Gate‘ gibt es  >> hier

Susanne Schweers

0

Sand statt Wasser – Hafenarbeit Adieu!

Die Versandung erschwerte bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts den Schiffsverkehr auf der Weser. Hochseeschiffe steuerten nicht mehr die, in der Stadtmitte gelegenen Häfen (Schlachte) an, sondern flussabwärts gelegene, zunächst Vegesack, später Brake (Unterweser) und ab 1827 Bremerhaven. Um den lukrativen Handel und Schiffsverkehr wieder in die Stadt zu holen, baute Bremen ab 1887 einen flussabwärts des Stadtkerns gelegenen Freihafen, den Europahafen. Das Projekt war erfolgreich, nach dem ersten Hafenbecken folgten flussabwärts weitere Hafenbecken, zuletzt 1906 der Überseehafen. Der Hafenbetrieb an der Schlachte wurde eingestellt.
(Quelle: Wikipedia)

111 Jahre später, 1998 endete auch diese Ära. Im Europahafen Bremen, vor Schuppen 3, wurde ein letztes Mal Baumwolle gelöscht. Heute schmücken die Ufer und die alten Gebäude modere Geschäfte, Büros und Wohnungen im Loftstil, und es gibt eine Marina für Sportboote.Europahafen 1

Europahafen 2

Der Überseehafen Bremen wurde mit Sand verfüllt. Auf ihm wurde der heutige Großmarkt Bremen erbaut.Überseehafen

Weitere Infos zur Geschichte der Häfen und der neuen Überseestadt gibt es >>  hier
Ein Kurzfilm von mir anno 2006 „Roll Off – Roll On“ im Europahafen gibt es >>  hier

Susanne Schweers

0