SW-Film mit ‚Caffenol‘ entwickeln

Seit Beginn meiner digitalen Fotografie 2003 schlummern meine bewährte analoge KB-Kamera Contax 167MT, eine analoge MF-Kamera Mamiya RB67 Pro SD, eine einfache Kompakte Konika BIG mini und mehrere alte SW- und Colorfilme in meinem Schrank vor sich hin. Zeit für mich, wieder mit diesen treuen analogen Gefährten aus vergangenen Tagen zu fotografieren.
Die analogen Schwarzweissfilme entwickle ich modern in Caffenol (bekannt seit 1995, bestehend aus löslichem Kaffee, Waschsoda, Vitamin C in Wasser). Danach erfolgt meine digitale Weiterbearbeitung zum eigentlichen Bild mit dem Ziel, nicht nur Schönheit perfekt zum Ausdruck zu bringen, sondern CHARAKTER IN FORM UND INHALT!

Edition Bremen >>  hier
Edition Weihnachtsmarkt Bremen >>  hier
Edition Hamburg >>  hier
Edition Osterholz-Scharmbeck >>  hier
Edition Verden >>  hier

Susanne Schweers