Gott Janus und der Jahreswechsel 2016/2017

Gott Janus, der griechische Gott des Übergangs am Fuße der Weserwehrbrücke macht sich seine EIGENEN Gedanken zum Jahreswechsel:

Schaut nach links und schaut nach rechts, schaut weseraufwärts und weserabwärts, schaut in die Vergangenheit und in die Zukunft …Gott Janus und der Jahreswechsel

… und denkt sich seinen Teil über die Massen an FEIERWÜTIGEN, RAKETENSÜCHTIGEN Bremer und Bremerinnen am Silvesterabend, dem LETZTEN Tag des einen Jahres, die am nächsten ERSTEN Tag des neuen Jahres GENUSSVOLL oder VERKATERT durch den ZURÜCKGELASSENEN Müll des ÜBERGANGS an ihm vorbei schlendern oder radeln!

Mehr Informationen zum römisches ‚Gott des Anfangs und des Endes‘ gibt es >>  hier

Susanne Schweers

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.