Das System löst sich auf!

Dank Corona
The System 1beseitigt sich das System selbst.The System 2 ALLE FOLGEN, NUR QUERDENKER*INNEN NICHT!
KOMMT ZEIT, KOMMT TAT!

EIN DEUTSCHES WINTERMÄRCHEN!?

Susanne Schweers

0

Deutschland im Herbst 2

Mund-Nasenschutz – Zukunft – Coronavirus? WIE?

Kommt Zeit, kommt TAT!Deutschland im Herbst 12

STRESS für das System und seine Follower?Deutschland im Herbst 13

Die FREIHEIT DER ZUKUNFT naht,Deutschland im Herbst 14

MASKENLOS!Deutschland im Herbst 15

DAS wussten bereits Bremer*innen aus vergangenen Tagen und SANGEN ES ENTSCHLOSSEN heraus,Deutschland im Herbst 16

QUERGEDACHT befreit von alten Regeln und Gesetzen,Deutschland im Herbst 17

GLÜCKLICH mit oder ohne Virus, Impfung,Deutschland im Herbst 18

ZUM AUFBAU BEREIT!

Susanne Schweers

Lesenswerte Grundlagenliteratur dazu:
Vorderseiten:Rückseiten:

0

Deutschland im Herbst 1



„WIR GEGEN DIE NATUR, DIE NATUR GEGEN UNS!“

ES REICHT, WENN DIE ZUKUNFT AUF DER KIPPE STEHT DANK MUNDSCHUTZPFLICHT – MUNDTOTMACHE UND VIELEM MEHR!

LETZTE VERSUCHE DER „OBRIGKEIT IN PANIK“ WEGEN STEIGENDER CORONAZAHLEN UND KONTROLLVERLUST ÜBER MENSCHEN?Deutschland im Herbst 1

Rettet das System NATUR, Virus, Mensch, nicht die Angst der „Obrigkeit“!Deutschland im Herbst 2

Der Herbst ist da, die „Obrigkeit“ rotiert und verbietet!Deutschland im Herbst 3

Zombies statt Menschen, dank Maskenpflicht, lautet deren „Zauberformel“, aber wie lange noch?

Mit Mimik, Lachen, natürlicher Selbstbestimmung, Nachdenken, gerade den Schwachen und Alten gegenüber, gelingt der Wandel. „Infektion ist nicht gleich krank“, aber Angst, Unfreiheit, Stress, Einsamkeit machen krank, nicht nur das Coronavirus.Deutschland im Herbst 5

Mund-Nasenschutz, freiwillig getragen, gerne!

Genug der Kontrolle der Natur und Zukunft durch die ängstliche „Obrigkeit“Deutschland im Herbst 7Rettet das System Natur auf selbstverantwortliche Art und Weise mit QUERDENKEN  UND AUSTAUSCHEN.

Folgt nur dem eigenen natürlichen Gewissen und keinem/r „Führer*in“.Deutschland im Herbst 9

und die Freiheit siegt mit Virus und Natürlichkeit, Liebe, Frieden und vielem mehr!Deutschland im Herbst 10

FREIHEIT IM GLÜCK MIT SELBSTVERANTWORTUNG …
… NICHT NUR IN DER ERINNERUNG!

Susanne Schweers

Lesenswerte Grundlagenliteratur dazu:
Vorderseiten:
Rückseiten:

0

AHA – Befreit Euch!

Für DUMM verkauft mit den richtigen Sprüchen?Coronadiktatur 1

AHA, ein gefährlicher Virus geht um. Abstand, Hygiene, ALLTAGSMASKE sollen schützen.

EINSAMKEIT mit Maske, Abstand ohne „Händchen halten“,Coronadiktatur 3

STILLSTAND ohne Musik, Tanz, Lachen und Kultur machen KRANK.

AHA  – SOLIDARITÄT für die Gesundheit aller Menschen.Coronadiktatur 5

Befreit Euch – WEG DAMIT!Berührend, FREI atmen zu können.

Alles GEMEINSAM geschafft mit der RICHTIGEN TECHNIK.

BEKÄMPFT DAS VIRUS – SYSTEM UND SEINE SCHERGEN!
FOLGT NUR EUREM GEWISSEN!

FREIHEIT MIT DEN RICHTIGEN GRUNDGESETZEN UND GRUNDRECHTEN, DIE UNVERÄNDERBAR SIND!

Susanne Schweers

0

Maskenpflicht: Panik-Depression-Ausnahmezustand

Sehr geehrte Frau Doktor,

ich bitte um Verschreibung eines schnellwirkenden Beruhigungsmittel bei Panik-Depression- Ausnahmezustand.

Die ersten Wochen von den Coronaeinschränkungen im alltäglichen Leben (der persönlichen Freiheiten) habe ich irgendwie hinter mich gebracht, schwankend, tagsüber mit Angespanntheit, Radfahren ohne Ziel, abends und nachts starker Schlaflosigkeit, Weinkrämpfen, Hoffnungslosigkeit, Rückenschmerzen …

Dann kurze Besserung, als die Aussicht auf ein paar Lockerungen, mehr Freiheiten kam und jetzt die allgemeine Pflicht zum Maskentragen (ab 27. April 2020), der Supergau für mich, nicht mehr frei atmen zu können. „Atmen ist Leben!“Plakat AHA-Formel

Abstandhalten von anderen Menschen, keine Treffen, die geschlossenen Cafès, Hygieneregeln, Angsthaben vor Corona waren kein Problem für mich, höchstens die Angst, in Quarantäne mit „Freiheitsberaubung“ geschickt zu werden.

Aber jetzt die vielen Maskenträger, selbst DIY-Masken, außer an der frischen Luft tragen zu müssen, die hygienisch absolut fragwürdig für den Träger sind, u.a. als Erziehungsmaße!!!, dazu die seit Wochen ständige Beschallung, Kennzeichung von Abstand 1,5 m halten usw.Maske 3Maske 2

Maske 1

Ich komme mir vor wie in einem totalitären Staat, mit Gehirnwäsche, Verlust der Freiheit: „Die Welle“ von Morton Rhue, „Schöne Neue Welt“ von Aldous Huxley, „1984“ von George Orwell, lassen grüßen!

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Schweers

0

Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz‘ – Teil 41

Zum Jahresende 2019 und Beginn eines neuen Jahrzehnts habe ich einen letzten Rundgang um das fertiggestellte ‚City-Gate‘ gemacht. Nach vier Jahren aufmerksamer, kritischer Beobachtung mit verschiedensten Kameras und mit Satire gewürzten Begleittexten, endet der Zyklus der Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz‘ mit insgesamt einundvierzig (41) Erlebnisberichten.

Das ‚Tor zur Stadt‘, wenn es wirklich eines werden sollte für die (Bremer) Bevölkerung, bietet nachwievor Platz für einen Laden neben der sehr gut besuchten Eisdiele / Café an der Bahnhofstrasse.Baustelle Bahnhofsplatz 465Baustelle Bahnhofsplatz 466Baustelle Bahnhofsplatz 467Abstellräume für Müllcontainer, Dixiklos (TOi, TOI, TOI), Baugerät … werden noch benötigt.Baustelle Bahnhofsplatz 468

Baustelle Bahnhofsplatz 469

Die Restaurantkette Vapiano verspricht seit über einem Jahr ihren Einzug an der Ecke Bahnhofstrasse / Breiten Weg und das gleich bis in die erste Etage. Da die Kette inzwischen (mal) wieder in finanzielle Schieflage geraten ist und eine Neueröffnung Geld kostet, steht diese noch in den Sternen!Baustelle Bahnhofsplatz 470Nebenan am Breiten Weg lädt dagegen ein weihnachtlich geschmückter Eingang potentielle Besucher*innen ein, z.B. den Zahnarzt in der zweiten Etage zu besuchen. Dort scheinen die ‚Geschäfte‘ zu laufen. Neuer Fußbodenbelag wartet auf Verlegung.Baustelle Bahnhofsplatz 471Am Herdentorsteinweg, entlang bis zur Ecke Bahnhofseite, kommt einem eine vertraute Straßenbahn entgegen und das Gewusel ein- und aussteigender Menschen gerät wieder ins Blickfeld.Baustelle Bahnhofsplatz 472Vorab werden dem Passanten aber neue Alternativen zu Tram & Co. aufgezeigt. E-Scooter, wie diese mit Akku angetriebenen neu modischen Gefährten genannt werden, stehen seit Ende November 2019 überall in Bremen herum. Es gibt sie bisher in Pink und Grün. Wer jedoch auf den Gedanken kommt, der Laden ‚Immergrün‘, der bereits seit längerem an dieser Straßenecke existiert, würde sie zur Werbung kostenlos zur Verfügung stellen, irrt sich gewaltig!
Firmen, wie Voi (pink) und Tier (grün), streben in den finanziell lukrativen Verleihmarkt. 1 € Grundgebühr und  pro  Minute Nutzungsdauer ca. 17 Cent werden fällig, per Smartphone gebucht! An zahlreichen Flecken im Stadtgebiet stehen diese Roller herum und meistens im Weg. Weltweit sind sie bereits im Einsatz, meistens zum Ärgernis der Bewohner*innen und sehr unfallträchtig!Baustelle Bahnhofsplatz 473

Baustelle Bahnhofsplatz 474Weiter geradeaus, aber ‚zu Fuß‘ bitte, trotz wartendem E-Scooter, lädt den Passanten dieser freundlich lachende gelbe Teddybär ein, den eigenen Weg zu verlassen und in dem Kiosk etwas zu konsumieren, zu kaufen. Verhungern tut man auf keinen Fall round about des neuen ‚City-Gates‘, höchstens auf der Seite zum Breiten Weg gelegen.Baustelle Bahnhofsplatz 475

Baustelle Bahnhofsplatz 476Den Gang zwischen den beiden Gebäuden links liegen lassend, erreicht man wieder den Ausgangspunkt des Rundgangs. Ein Blick nach oben über die Straßenbahn hinweg nicht vergessen!Baustelle Bahnhofsplatz 477

Das ‚Bremer Loch‘ ist nicht überflutet worden und verfüllt, die Hochstraße steht noch und ist nicht weiter abgesunken und der Bahnhofsplatz, nach heftigen und langen Querelen, bebaut  …

… ENDE GELÄNDE!

Mehr Fotos zur Erlebnisbaustelle Bahnhofsplatz ‚City-Gate‘ gibt es >>  hier

Susanne Schweers

0

Erlebnisbaustelle ‚Bremer Bahnhofsplatz‘ – Teil 40


Zielstrebig mit Kind, Mann (und Maus bzw. Kegel) strebt frau dem letzten großen Abenteuer entgegen. Im dicken Echtpelzmantel vom Feinsten oder dick eingemummelt in Winterjacken mit Kaputze, eilen sie der Unterwelt des ‚City Gates‘ entgegen.Baustelle Bahnhofsplatz 419Vorbei an abgestellten Fahrrädern,Baustelle Bahnhofsplatz 420Laderäumen für An- und Abtransporte von Waren aller Art für REWE, Woolworth seit 1879, Hans im Glück & Co.,Baustelle Bahnhofsplatz 421geht es ab in die Tiefe, deren Abgründe, unbekanntes Terrain … Baustelle Bahnhofsplatz 422Ein letzter Blick zurück zur Sicherheit …Baustelle Bahnhofsplatz 423und dann vorwärts, geleitet von Rohren, Licht und fliederfarbenen Linien mit Knöpfchen.Baustelle Bahnhofsplatz 424Eine blau illuminierte Schranke stoppt das Eintauchen in die Tiefe,Baustelle Bahnhofsplatz 425aber nur für kurze Zeit.Baustelle Bahnhofsplatz 426Alternativ, gibt es zumindest, für Fussgänger*innen, noch Türen,Baustelle Bahnhofsplatz 427videoüberwacht mit Erklärungen und Preistafel.Baustelle Bahnhofsplatz 428In der Tiefgarage, stechen den Besucher*innen die kreative farbliche und grafische Gestaltung, gespickt mit ein paar Automobilen, ins Auge. Es ist Sonntag. Ob wochentags mehr Auto hier parken werden?Baustelle Bahnhofsplatz 429Für die verschiedensten Individualisten, wie z.B. Frauen, ist durch reservierte Parkplätze vorgesorgt worden. Diese sind auf dem direkten Wege zu erreichen,Baustelle Bahnhofsplatz 431Baustelle Bahnhofsplatz 430inklusive der Möglichkeit, sofort bei Gefahr, um Hilfe bitten zu können.Baustelle Bahnhofsplatz 432Dies selbstverständlich immissionsarm mit wenig CO2, Feinstaub und ohne Benzingestank.Baustelle Bahnhofsplatz 433Es gibt noch weiteres Sicherheitsgerät in verschlossenen roten Schränken an den Wänden.Baustelle Bahnhofsplatz 434Nach einem interessanten Rundgang durch Deck U2 können Frau, Mann und Kind (samt Maus bzw. Kegel) durch den ausgewiesesen Ausgang mit dem Fahrstuhl eine Etage tiefer ins Parkdeck U3 fahren.Baustelle Bahnhofsplatz 437

Baustelle Bahnhofsplatz 438Dort begrüßt die Besucher*innen das Parkdeck U3 mit mintfarbenen Farbtupfern, anstatt fliederfarbenen, wie im vorherigen Stockwerk. Extra Parkplätze für Frauen sind auch hier sofort erkennbar, abgesichert durch die bekannten roten Wandschränke mit passendem Gerät, schwarzgelben Klebstreifen und zusätzlichen Hinweisen in Bleu.Baustelle Bahnhofsplatz 439Baustelle Bahnhofsplatz 440

Baustelle Bahnhofsplatz 442

Baustelle Bahnhofsplatz 441

Darüber hinaus fallen Besucher*innen sofort weitere previlegierte Parkplätze auf, diesmal für ‚Säuglinge mit Begleitung‘. Ob es diese auch im vorigen Parkdeck U2 gegeben hat? Baustelle Bahnhofsplatz 444Sie sind ebenso gut abgesichert, wie die Parkplätze für das weibliche Geschlecht.Baustelle Bahnhofsplatz 445

Baustelle Bahnhofsplatz 446

Beeinträchtigte Menschen im Rollstuhl, mit oder ohne Begleitung, dürfen sich ebenfalls über extra Parkplätze freuen, die mit einem Feuerlöscher geschützt sind!Baustelle Bahnhofsplatz 447Nun reicht es aber für Frau mit Mann, Kind (und Maus bzw. Kegel) mit der Besichtigungstour im ersten Teil der Unterwelt des ‚City Gates‘. Echtpelzmantel und die dicken Winterjacken der Besucher*innen haben alle ins Schwitzen gebracht. Es war nicht so kalt, wie erwartet, tief unterhalb der Erdoberfläche, und allen knurrt inzwischen der Magen. Blank geputze Glasschiebetüren erwarten bereits die Austretenden.Baustelle Bahnhofsplatz 449Ein letzter Blick zurück,Baustelle Bahnhofsplatz 450 adieu Parkdeck U3 und U2,Baustelle Bahnhofsplatz 451und den Fahrstühlen, ein Abschied selbstverständlich videoüberwacht!Baustelle Bahnhofsplatz 452

Inzwischen ist es dunkel geworden. Die Weihnachtsbeleutung leuchtet und lässt Lichterkugeln erstrahlen. Es bleibt stimmungsvoll für die Besucher*innen bis zum nächsten Abtauchen in den zweiten Teil der Unterwelt des ‚Tors zur Stadt‘.Baustelle Bahnhofsplatz 453Mit der Rolltreppe geht es abwärts zum Billigkaufhaus Woolworth seit 1879 und zu Rewe oder auch …., Baustelle Bahnhofsplatz 455Diese fiebern bereits sehnsüchtig der Kauflaune und dem Hunger von Frau mit Mann, Kind (und Maus bzw. Kegel) entgegen. Umsatz kommt schließlich nicht von allein!Baustelle Bahnhofsplatz 456Rote Farbe überall, als Werbefahne oder -Tafel, im Namenszug, als Einkaufskorb, sollen sie zum Kauf von nötigen Nahrungsmitteln und überflüssigen Konsumgütern animieren.Baustelle Bahnhofsplatz 458

Baustelle Bahnhofsplatz 457

Sicherheitvorrichtungen, in Form roter Wandschränke, wie in der Tiefgarage bereits gesichtet, unterstützen den Werbeeffekt und Einrollende, in dicken roten Winterjacken, unfreiwillig auch.Baustelle Bahnhofsplatz 459Die ‚Werbung in Rot‘ zeigt Wirkung. Mit vollen Tüten streben bereits Mütter mit ihren Kindern via Rolltreppe vor den Augen von Frau mit Mann, Kind (und Maus bzw. Kegel) hinauf zum Ausgang.Baustelle Bahnhofsplatz 460„Müssen wir noch schnell eine Fahrkarte für Bus oder Tram kaufen, eine Auskunft einholen? Nein, dann schnell weiter zum Ausgang bzw. Eingang!“Baustelle Bahnhofsplatz 461 Auf eine Apotheke muss nach wie vor verzichtet werden.

Der Rundgang durch die Unterwelt des ‚City Gate‘ endet …Baustelle Bahnhofsplatz 463

… BEWACHT VON EINEM MENSCHEN, DER RAUCHERPAUSE MACHT!

Mehr Fotos zur Erlebnisbaustelle Bahnhofsplatz ‚City-Gate‘ gibt es >>  hier

Susanne Schweers

0

Prosit NeujahrZEHNT 2020!

Prosit, ein neues JahrZEHNT beginnt …Schneemann_Ostereier … Humor, Lachen, Toleranz und WENIGER „MIMOSEN“ lassen grüssen! So lässt sich mancher Krieg und manches Missverständnis VERMEIDEN!

Susanne Schweers

0

Schlacht(e)zauber!

Der Zauber der Schlacht(e)frage „WARUM & WIESO“ ist enträtselt,

freie Fahrt voraus, gesegelt mit neuen Erkenntnissen, Gefühlen, Einsichten,

in eine Welt, abgekehrt von Absolutismus, Totalität, Fanatismus, Radikalität, Egoshooter“, aber JENSEITS DER MITTE“.

Dabei nicht den Witz & Humor verlieren, damit das Leben INTERSSANT MIT ZUKUNFT bleibt …

… KEEP COOL!

Susanne Schweers

0