Fotomarathon Bremen 2016

Unter dem Motto „LÄUFT!“ waren neun Fotos zu neun bestimmten Themen zwischen 11 Uhr und 20 Uhr „zu schießen“. Je drei neue Themen und einen Stempeldruck gab es alle drei Stunden nacheinander an drei verschiedenen Zwischenstationen. Die Reihenfolge der Themenfotos im Querformat durfte nicht verändert werden. Alle Arten von digitalen Kameras waren zugelassen, außer Handy-Kameras. Als einzig mögliche Bild-Bearbeitung war Schwarzweiss erlaubt. Die persönliche Startnummer sollte auf dem ersten Foto der Serie zu sehen sein.

Offizielles Gruppenfoto FMHB:
Gruppenfoto Fotomarathon Bremen 2016Der FMHB begann am Kulturzentrum „Schlachthof“ an der Bürgerweide. Dort bekam jeder der 264 TeilnehmerInnen seine Startnummer (ich Nr. 254), einen Stoffbeutelrucksack sponsered by „GLUCKE-Magazin“ mit Wegzehrung, Infomaterial usw. und die ersten drei Themen. Passende Motive fand ich schnell in der unmittelbaren Umgebung:

I. Fliegender Start (Scaterpark Schlachthof Bremen)Fliegender Start

II. In die Hufe Kommen (Schlachthof Bremen)In die Hufe kommen

III. Boxenstopp (Bürgerweide Bremen)Boxenstopp

Zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr sollten wir an der ersten Zwischenstation im Universum Bremen an der Universitätsallee eintreffen. Ich radelte nur relativ entspannt durch den Bürgerpark dorthin, da einer meiner zwei Accus bereits seinem „Geist“ aufgegeben hatte, und ich nicht wußte „wieso“. Geladen hatte ich sie beide vollständig. (Zum nächsten Fotomarathon werde ich ein Ladegerät mit einstecken.)

In der Cafeteria des Universums, konnten wir uns gegen Entgeld stärken oder mit Glück vom FMHB-Team ein kostenloses Wasser und ein Croissant ergattern. Zur Überraschung aller Teilnehmer galten unsere FMHB-Startnummern als Eintrittskarte in die allgemeine Ausstellung. Das eröffnete uns zahlreiche Motivinspirationen für die nächsten drei Fotothemen. So wurde ich wieder schnell fündig!

IV. In der Luft hängen (Universum Bremen)In der Luft hängen

V. Balanceakt (Universum Bremen)Balanceakt

VI. Großer Wurf (Universum Bremen)Großer Wurf

Ich hatte viel Zeit übrig, bis ich mich zwischen 16.30 und 17.30 Uhr zum zweiten Zwischenstopp, genannt „Galaxy“ – Henschenbusch, in der Pauliner Marsch gelegen, einfinden musste. Ich beschloss, auf eine „Kaffeeladung für mich und eine Stromladung für den einen Accu“, nach Hause zu fahren. Die aktuellsten FMHB-Meldungen auf Facebook und Twitter habe ich nebenbei am PC auch konsumiert.

Um 17 Uhr radelte ich zur nahgelegenen, zweiten Zwischenstation. Dort holte ich mir den zweiten „Stempel“, die letzten drei Fotothemen und die Bekanntgabe des Ziels des FMHB 2016 „Räumlichkeiten an der Rückseite der Kunsthalle“ ab. Zwischen 19.30 und 20.30 Uhr sollten wir dort eintreffen. Die letzten drei Fotos erforderten mehr Überlegungen und Versuche, als die ersten sechs Motive. Unter Mithilfe eines netten Vaters, der mir erlaubte, Fotos seines Sohnes (7 Jahre) zu machen und zu veröffentlichen, und hilfsbereiter Jugendlicher vor der Kunsthalle, konnte ich meine Serie zum Thema „LÄUFT!“ vervollständigen. Der Vater bekommt das Foto seines mutigen Knirpses zugemailt!

VII. Von der Rolle (Sportgarten Bremen)Von der Rolle

VIII. Deichbremse (Eisplakat)Deichbremse

IX. Endspurt (T- Shirtaufdruck) Endspurt

Um 19.15 Uhr erreichte ich das Ziel und gab meine gemachten neun Fotos in festgelegter Reihenfolge, an der vorgesehenen Station (entsprechend der Startnummer) zum Kopieren auf ein Notebook ab. 256 Serien sind es insgesamt  geworden beim 2. FMHB!

Die individuellen Fotoserien werden am 15. und 16. Oktober 2016 in einer Ausstellung, incl. Siegerehrung um 15 Uhr, im Hafenmuseum Bremen im Speicher IX in der Überseestadt gezeigt.

Offizielle FMHB-Website  >> hier
Bericht zum FMHB im Weser-Kurier vom Sonntag 4. September 2016  >> hier
Mehr Fotos vom FMHB 2016 auf der offiziellen Flickr-Seite  >> hier

Susanne Schweers

5 Gedanken zu „Fotomarathon Bremen 2016

  1. Pingback: Fotomarathon Bremen 2016 – Läuft! | Knipserey

    • Hi Mandi, danke für Deine Lobeshymne auf meine Fotos! Mein Motiv „ZiehenDrücken“ zum Thema „Banlanceakt“ scheint allgemein ein Volltreffer zu sein! Dabei hatte sicher JEDER FMHB-TeilnehmerIn mindestens eine Begegnung damit im Universum gehabt! Es trifft zur Zeit auch 100% auf meine Lebenssituation zu. Insgesamt fand ich diesen FMHB, wie im letzten Jahr, sehr gelungen! Das gesponserte „Travellergepäck“ und der freie Eintritt ins Universum rundeten den Rundkurs, der mir kürzer vorkam, als letztes Jahr, wohltuend ab. Die Motive habe ich relativ zielsicher erblickt. Inszenierte Fotos sind meistens nicht mein Fall. Bei den Fotos 7 und 9, hatte ich das Glück, das der Vater, den ich ansprach, und die Jugendlichen mich sofort unterstützten. Ich bin jedenfalls nächstes Jahr wieder dabei! Hast Du Deine Serie bereits veröffentlicht? Interessiert mich!

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.