Obdachlosigkeit und Elbphilharmonie Hamburg

2012 Rückseite Saturn Elektromarkt Mönckebergstraße in Hamburg …Obdachlosigkeit Hamburg 12016 Rückseite Saturn Elektromarkt Mönckebergstraße in Hamburg …

Obdachlosigkeit Hamburg 2… aber diesmal belebt mit vier jungen Menschen, ihren drei Hunden unter der Obhut von einer freundlichen Geistin der deutschen Post AG!Obdachlosigkeit Hamburg 3Sabrina, aus der Schweiz, die es im „Elternhaus nicht mehr ausgehalten hat“, und ihreObdachlosigkeit Hamburg 4(für mich) anonymen Weggenossen sind froh, ein geschütztes Plätzchen gefunden zu haben, an dem sie auf Ordnung und Sauberkeit achten! Es schneit und ein kalter Wind weht.Obdachlosigkeit Hamburg 5ZWEIFEL tauchen bei mir auf.Obdachlosigkeit Hamburg 6Vor wenigen Minuten habe ich den grandiosen Ausblick auf der eröffneten Plaza der neuen Elbphilharmonie genossen …Obdachlosigkeit Hamburg 7… gebaut für 789 Mio. Euro anstatt der vorgesehenden 77 Mio. Euro!

Susanne Schweers

0

Elbphilharmonie Hamburg – Erster Besuch!

Zwei Monate vor der Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg ist die öffentliche Plaza in 37 Metern Höhe am 4. November 2016 mit einem Festakt eingeweiht worden. Da  aus Sicherheitsgründen nur eine begrenzte Anzahl von Menschen zur gleichen Zeit die Plaza besuchen soll, werden am Eingang kostenlose Eintrittskarten per Kasse und Automaten ausgegeben.Eröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg 1

Mit einer imposanten Rolltreppe gleitet man hoch zur öffentlichen Plaza in 37m Höhe auf dem Dach des ursprünglichen Kaispeichers (erbaut 1963) aus roten Ziegeln.Eröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg 2

Oben angekommen eröffnen sich den Besuchern weiträumige, in Ebenen gestaffelte futuristisch anmutende Treppen, Gänge, Hallen, Fenster und Türen, modern mit Licht in Szene gesetzt oder von natürlichem Tageslicht durchflutet.Eröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg. 2016

Durch mehrere große Glastüren kann man einen überdachten Wandelgang betreten,Eröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg. 2016

der rund um das Gebäude in luftiger Höhe führt.Eröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg. 2016

Von ihm hat man in alle vier Himmelsrichtungen eine atemberaubende Aussicht:Eröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg. 2016

Auf die Hafencity mit seiner modernen Architektur entlang des alten KaiserhafensEröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg. 2016

oder auf das weitläufige Hamburger Hafenareal,Eröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg. 2016

mit all seinen Kränen, kleinen und großen Schiffen und Aktivitäten.Eröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg. 2016Demjenigen, dem gemachte Fotos von dieser außergewöhnlichen Location nicht zur Erinnerung und Information ausreichen,Eröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg. 2016

kann sich mit Büchern, Andenken usw. in einem Info-Center eindecken und danach noch einen Kaffee genießen! Eröffnung der Elbphilharmonie und jugendliche Obdachlose in Hamburg. 2016

Unterbrochen, durch eine Zwischenebene mit Panoramafenster, geht es zum Schluß wieder per hinabgleitender Rolltreppe zum Ausgang.Elbphilharmonie 12

Ein BESONDERER Ausflug in Hamburger Höhen liegt hinter dem oder der BesucherIn!Hamburg 13

Die Eröffnung aller Gebäudeteile war ursprünglich für 2010 geplant und die Kostensteigerung von 77 auf 789 Millionen Euro sorgte jahrelang für Schlagzeilen, ABER ES HAT SICH GELOHNT FÜR HAMBURG, SEINE BEVÖLKERUNG UND NACHFOLGENGE GENERATIONEN. NICHT IMMER SOLLTE NUR DIE VERNUNFT SIEGEN!

BREMEN braucht auch mehr Leuchturmprojekte jenseits jedlicher Vernunft, um sein „Dorf mit Straßenbahn“ – Image endlich zuverlassen und nicht darin zu versinken. (Fast) JEDER Besucher oder Besucherin, die Bremen wegen eines solchen HIGHLIGHTS besuchen würde, gibt Geld in der Stadt aus, was die Bremer Wirtschaft ankurbelt und die Stadt als/mit etwas Bedeutendem behaftet im Gedächnis belassen würde.

Zwei phantasielose Hochhäuser ‚City-Gate‘ mit Rasterfenstern eines bedeutenden Architekten, wie Max Dudler, reichen nicht aus!  Warum wird nicht wenigstens die Plattform im zwanzigsten Stockwerk des Wesertowers z.B. für die Bremer Bevölkerung geöffnet? Das wäre schon einmal ein Highlight gegen Bremens Mittelmäßigkeit!

… oder ein WESERPHILHARMONIE in und auf der ‚umgedrehten Kommode‘ auf dem Stadtwerder?

Weitere Infos zur Elbphilharmonie gibt es >  hier
Die Elbphilharmonie ist mit Google Street View bereits virtuell erlebbar >  hier
Offizielle Website der Elbphilharmonie >  hier

Susanne Schweers

 

0